DOERR KÜHN PLÜCK + Partner schließt im Auftrag der Landeshauptstadt Wiesbaden mit Bien-Zenker Vergleich ab

Im Rahmen der gerichtlichen Auseinandersetzung im Zusammenhang mit dem Baustopp im sogenannten Künstlerviertel in Wiesbaden vertritt die Kanzlei DOERR KÜHN PLÜCK + Partner die Interessen der Landeshauptstadt Wiesbaden. Mit einer der beteiligten Firmen, der Bien-Zenker AG, konnte nunmehr der Streit beigelegt und ein Vergleich abgeschlossen werden. Näheres hierzu unter der Rubrik Presse (siehe auch u.a. Wiesbadener Kurier sowie Immobilien Zeitung vom 07.11.2012).


End of Page