Klage gegen Deutsche Bank wegen fehlerhafter Beratung bei Produkten der DCM

04. Juli 2014  Die Rechtsanwaltskanzlei DOERR KÜHN PLÜCK + Partner vertritt Anleger in Klageverfahren gegen die Deutsche Bank AG wegen fehlerhafter Anlageberatung im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Anteilen an den Immobilienfonds der DCM. Nachdem die DCM Deutsche Capital Management AG am 09. April 2013 Insolvenz anmelden musste, wurden zahlreiche Anleger der Fonds nervös. "Nach einer sorgfältigen Analyse der Verkaufsprospekte war zu erkennen, dass die Fonds mit beträchtlichen Ausgabeaufschlägen und Vertriebsprovisionen an Kunden der Deutsche Bank AG vermittelt wurden", sagt Ralf Plück Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. "In den Beratungsgesprächen bei der Bank wurden die Kunden über diese Kosten häufig nicht aufgeklärt und wurde auch der maßgebliche Verkaufsprospekt nicht rechtzeitig vorgelegt", so Ralf Plück weiter.

Sofern auch Sie zu den betroffenen Anlegern zählen, unterstützen wir Sie gerne

04. Juli 2014 Ansprechpartner: Ralf Plück Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

 


End of Page