Fehlerhaft Widerrufsbelehrung – Lassen Sie Ihre Darlehensverträge prüfen!

27.11.2014

Zahlreiche, von der Kreditwirtschaft verwendete Darlehensverträge, insbesondere auch Immobilien-Darlehensverträge, weisen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen auf, mit der Folge, dass diese Kreditverträge auch heute noch widerrufen werden können.

 

Ist die Widerrufsbelehrung des Darlehensvertrages fehlerhaft, hat die 14-tägige Widerrufsbelehrung nicht zu laufen begonnen und kann der Widerruf noch heute erklärt werden. Rechtsfolge ist unter anderem, dass eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung nicht an die Bank zu zahlen ist.

 

Gerne prüfen wir Ihre Vertragsunterlagen und sagen Ihnen verbindlich, welche Chancen bestehen.

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

 

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Ralf Plück, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht


End of Page