News und Presse Ermittlungen gegen Fondsanbieter Fairvesta

VERÖFFENTLICHT

04.07.2014

Laut aktuellem Bericht des manager magazin online ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen die Verantwortlichen des Tübinger Fondsanbieters Fairvesta. Die Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Wirtschaftskriminalität hat gemäß den Angaben des Sprechers der Behörde Ermittlungen wegen des Verdachts auf Kapitalanlagebetrugs eingeleitet.

 

Laut den Angaben auf der Website des Immobilienfonds hat die Fairvesta „das Vertrauen von 13.000 Anlegern“ sowie „über 800 Millionen Euro Assets under Management“. Fairvesta erwirtschafte „eine durchschnittliche Rendite von 12,37 Prozent pro Jahr“ für seine Anleger. Die Rechtsanwälte DOERR KÜHN PLÜCK + Partner werden die weitere Entwicklung sorgfältig beobachten und soweit erforderlich für ihre Mandanten die geeigneten rechtlichen Schritte einleiten.

NEWS UND PRESSE

16.03.2021

Zwei & Zwanzig kauft Wohnprojekt mit TM Property in Wiesbaden

Mehr
16.02.2021

Herr Rechtsanwalt Christopher Käß wird Partner in unserer Kanzlei

Mehr
16.11.2020

Neues im Telekom-Prozess, Presseerklärung BGH

Mehr
9.09.2020

Insolvenzverfahren über Vermögen der Wirecard AG eröffnet – Klagemöglichkeiten

Mehr
4.09.2020

Riskante Finanzwetten mit Contract for Difference (CFD) boomen – Rechtsanwalt Ralf Plück von der Rechtsanwaltskanzlei Doerr Kühn Plück + Partner in der aktuellen Wirtschaftswoche Nr.: 35

Mehr
Future News
Newsletter-Abo

NEWS UND PRESSE

16.03.2021

Zwei & Zwanzig kauft Wohnprojekt mit TM Property in Wiesbaden

Mehr
16.02.2021

Herr Rechtsanwalt Christopher Käß wird Partner in unserer Kanzlei

Mehr
16.11.2020

Neues im Telekom-Prozess, Presseerklärung BGH

Mehr
9.09.2020

Insolvenzverfahren über Vermögen der Wirecard AG eröffnet – Klagemöglichkeiten

Mehr
Future News
Newsletter-Abo